Georg Bühler - Naturfotografie

Das Mandala - Eine fotografische Interpretation

Das klassische Mandala ist eine geometrische Form von einzigartiger Schönheit und perfekter Symmetrie, die stets auf den Mittelpunkt hin zentriert ist.
Im Buddhismus wird das Mandala als eine zweidimensionale bildliche Darstellung der göttlichen Ordnung des Universums angesehen.
In ruhiger meditativer Betrachtung kann ein Mandala den Weg zu tieferen Schichten des menschlichen Bewusstseins weisen.
Sphäre um Sphäre wird durchschritten, bis das Zentrum eine Ahnung des rein geistigen Kerns allen Seins aufleuchten lässt.

Ausgehend von meinen Naturaufnahmen entstanden die "fotografischen Mandalas" durch Mehrfachspiegelungen der Originalbilder am Computer.
Die für mich während des Fotografierens spürbaren elementaren Kräfte der Natur, finden sich zu meinem Erstaunen im fotografischen Mandala wieder.
Jedoch in abstrahierter und verwandelter Form eines kosmischen Bewusstseins.
Diese Bilder wollen nicht mit dem analysierenden Verstand betrachtet werden, sondern allein mit dem Herzen durchdrungen und aufgenommen werden.

Pflanzen
Glas
Himmel